Elementare Musikpädagogik –
Arbeitsgemeinschaft. Ausbildungsstätten. Austria

  • Der Verein EMP-A vernetzt alle universitären Ausbildungsinstitutionen Österreichs, die von ihrer Fachausrichtung und Organisationsform her sehr unterschiedliche Entwicklungslinien und Profile repräsentieren.
  • Unter dem Dach der EMP-A treffen sich Elementare Musikpädagogik, Elementare Musik- und Bewegungs-/Tanzpädagogik sowie Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik.
  • Die Mitglieder des Vereins bieten eine Diskussionsplattform und unterstützen alle vertretenen Fachrichtungen in ihrer besonderen Profilierung.
  • Die EMP-A zielt aber auch darauf, gemeinsame Interessen öffentlich zu vertreten und das Berufsfeld der Absolventen zu entwickeln.

EMP-A Videos

EMP-A News

Von 29.11. bis 1.12.2018 fand in Linz ein besonderes Symposium zur künstlerisch-kreativen Begegnung von Studierenden und Lehrenden der Elementaren Musikpädagogik, Elementaren Musik- und Tanzpädagogik sowie der Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik statt. Dieses neue Format wurde anlässlich des 10- jährigen Jubiläums der EMP-A in Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität OÖ (ABPU) organisiert und diente dazu, Begegnungsräume zum gemeinsamen Improvisieren und Gestalten mit Musik, Sprache, Bewegung/Tanz und Szene zu schaffen.

Das Besondere dabei war, dass Lehrende aus jeweils zwei unterschiedlichen Ausbildungsinstitutionen sich zu Tandems zusammenschlossen, um gemeinsam Workshops zu gestalten. Ruth Schneidewind – Obfrau des Vereins EMP-A – betonte in ihren Anfangsworten vor allem die wertvolle Möglichkeit bei einem Zusammentreffen solchen Formats, „das Eigene zu erkennen und am Anderen zu wachsen“.

Von sieben Ausbildungsstätten reisten zwischen acht und zehn Studierende an (Bachelorstudierende ebenso wie Lehrgangs- und Schwerpunktstudierende), die in vier bunt gemischt zusammen gewürfelten Gruppen an den Workshops teilnehmen konnten.

 

Read more

Hier findet ihr tolle Fotos von der vergangenen StudEMP-A!

Read more

Zum Buch "Die Kunst der Verbindung – Texte zur Elementaren Musikpädagogik in Österreich" ist kürzlich die folgende Rezension von Rainer Kotzian in der Zeitschrift "üben & musizieren" erschienen (Ausgabe 4/2017, Seite 48).

Anlässlich des ersten Sympo­siums der österreichischen Arbeitsgemeinschaft EMP im Herbst 2015 ist diese umfangreiche Textsammlung entstanden. Der Titel ist dabei in vielerlei Hinsicht Programm: Verbindendes auf der musikalisch-künstlerischen Ebene als Konzept beim Elementaren Musizieren und Tanzen, auf der personalen Ebene als Beziehung zwischen Medien und Mensch und auf der pädagogischen Ebene in den Verknüpfungen von Musik, Sprache, Bewegung und Tanz. Aber auch die Verbreiterung von Praxisfeldern der Elementaren Musikpädagogik und deren Zusammenführung mit verwandten Arbeitsfeldern ist dabei gemeint.

Das erste Kapitel „Verbindungen“ bildet dann auch gleich den inhaltlichen Höhepunkt des Buchs: Hier gelingt es den Herausgeberinnen Ruth Schneidewind und Manuela Widmer auf beeindruckende Art und Weise, die musikalischen und persönlichkeitsbildenden Zielsetzungen der EMP übersichtlich, logisch aufgebaut, klar nachvollziehbar und vor allem wunderbar anschaulich und...

Read more

Texte zur Elementaren Musikpädagogik in Österreich. Die Beiträge in diesem Buch verknüpfen die Kunst der Verbindung mit ver­schiedenen Bedeutungen und zeigen auf je eigene Art Verbindendes: auf der musikalisch­künstlerischen Ebene als Konzept beim Elementaren Musizieren und Tanzen, auf der personalen Ebene als Beziehung zwischen Medien und Mensch und auf der pädagogischen Ebene in den Verknüpfungen von Musik, Sprache, Bewegung und Tanz. Die Kunst der Verbindung steht in diesem Buch aber auch metaphorisch für die Verbreiterung von Praxisfeldern der Elementaren Musikpädagogik und deren Zusammenführung mit verwandten Arbeitsfeldern. Die Texte im Abschnitt Facetten beschreiben die Wechselwirkung von Bewegung, Tanz, Musik und Sprache, erörtern das Verhältnis von Instrumentalunterricht und Elementarem Musizieren sowie die Rolle des sozialen und musikalischen Lernens in der Elementaren Musikpädagogik. Die Texte im Abschnitt Verwandtschaften thema­tisieren aktuelle Erweiterungen traditioneller Praktiken und Verbindungen mit interkulturellen, sozialen, therapeutischen oder geragogischen Praxisfeldern. Die 25 Aufsätze dieses Buches bieten eine repräsentative Zusammenschau der gegenwärtigen Situation Elementarer Musik­, Bewegungs­- und Tanz­pädagogik sowie Rhythmik in Österreich. Die Texte zeigen dabei eindrücklich, auf welch eigenständige und individuelle Weise elementare musikalische Praxis verwirklicht wird....

Read more
Suche:
Schriftgröße:
Kontrast:
EMP-A Geschäftsstelle
Metternichgasse 8
1030 Wien
emp@mdw.ac.at


erstellt von jennycolombo.com___